Optimierung von Aufbereitungsprozessen

Die Aufbereitung hat mit geeigneten Verfahren zu erfolgen.


Geeignete validierte Verfahren im Sinne des § 4 Abs. 2 MPBetreibV sind Verfahren, die ständig ein definiertes Ergebnis, Sauberkeit, Keimarmut und Funktionalität, reproduzierbar und nachweisbar erbringen.

Bei der Aufbereitung eines Medizinproduktes trägt die Summe aller beteiligten maschinellen und manuellen Prozesse  zum Erreichen des jeweiligen Aufbereitungsziels bei.

Um die Verfahren stets in gleichbleibend hoher und nachweisbarer Qualität zu gewährleisten  ist ein Qualitätsmanagementsystem erforderlich.


Die Aufbereitung ist nach dokumentierten Standardanweisungen und mit auf Wirksamkeit geprüften Verfahren durchzuführen.


Leistungen:

  • Ggf. Optimierung des Workflows
  • Durchführung einer Risikoklassifizierung
  • Erarbeitung von Standardarbeitsanweisungen
  • Prüfung der eingesetzten Verfahren